Artikel

Deja-vu

Font:      

Da unser Leben sehr kompliziert, geheimnisvoll ist, wir, die Menschen, suchen jahrhundertlang die Antworten auf uns interessierende Fragen. Jeder Mensch stieß sich in seinem Leben auf Deja-vu genanntem Prozess. Was ist Deja-vu? Im Leben geschieht ein Ereignis und der Mensch weiß ganz sicher, dass das schon irgendwann geschah, aber man kann daran nicht erinnern, und dieser psychologische Zustand nennt man Deja-vu. Dieser Zustand ist der Wissenschaft bekannt und genug untersucht wurde. Manchmal entsteht ein Gefühl, das wir erlebende Ereignisse schon erlebten, wenn wir zum ersten Mal in einem Ort sind, es scheint, das wir hier schon waren, und die mit solchen Ereignissen gestoßene Menschen rechnen sich den Sonderbegabung habenden Menschen zu.
Phänomen “Deja-vu” stand immer im Mittelpunkt der Psychologen und wird auch heute untersucht. Einige führende Forschungen zeigen, dass einer der Hauptfaktoren der Ursache von Deja-vu die Aktivität einigen Teilen des Gehirns während der Deja-vu ist.
Es ist normal, dass Deja-vu bei jedem Mensch ein oder zwei Mal pro Woche geschieht. Im Leben jedes Mensches mindest ein Mal erlebtes dieses Gefühl ist erstaunt, unerklärlich, geheimnisvoll und ein wenig erschreckend. Viele Menschen nehmen das Deja-vu Effekt als psychologische Erfahrung wahr. Nach Meinung von anderen, das sind ungeladene Momentenkader aus vorigem Leben.
Über Deja-vu gibt es viele Theorien, gibt es auch solche Theorie, dass in der Vergangenheit ein oder viel Mal lebte und im jeden Leben verschiedenartigen Beruf und Geschlecht hat.
Nach der neue Idee, die in den letzten Tagen verbreitet ist, die Ursache des Prozesses Deja-vu ist die Informationsaustauschverspätung zwischen den rechten und linken Gehirnhälften während der Müdigkeit und Schlaflosigkeit. Das heißt, die von einer Gehirnhälfte angenommene Information bei der Annahme durch andere Gehirnhälfte fühlen wir, dass wir dieses Ereignis schon erlebten.
Ohne Zweifel, man kann die Theorie weder beweisen, noch verneinen. Ich möchte mein Verhältnis dazu mit ihnen teilen. Alle in den Prozessen geschehenen Momente bilden Mikrokörper und ihnen charakterliche Gesetzmäßigkeit. Mikrokörper oder im Ergebnis in den Quanten geschehenen gesetzlichen Prozessen kann man die Antworte auf die von der Wissenschaft unbegreifende Fragen finden. Diese Ereignisse sind in den Mikrokörpern in den Menschenorganismus. Der Mensch fühlt das nicht, weil jede Empfindung durch seine Erkenntnis wahrnehmen wird. Die Erkenntnis kann sie nicht wahrnehmen.
Heutige wissenschaftliche Ergebnisse zeigen dass, währen der Forschung der Mikrokörper und Quanten wurde bekannt, dass unterschiedlich von Makrokörper Quente sich gleichzeitig in einigen Punkten befinden können. Mit anderen Worten, in unserem Leben alles vibriert. Zum Beispiel nehmen wir den Widerhall, dann können wir das vorstellen.
Wie ist Widerhall der Stimme jedes von uns, so auch alle Wirkungen der Natur sind mit Vibration. Während der Vibrationswirkung, sind Wirkende in verschiedenen Punkten und alle diese Ereignisse sind mit anderen ähnlich, aber nicht gleich. In diesem Sinn kann man sagen, dass Mensch selbst in verschiedenen Arten (Zustanden) existiert. Und die Erkenntnis des Mensches sieht ihn in einem Zustand. Wenn wir die Erkenntnis liquidieren oder ihre Wirkung in uns auf Null löschen, dann wir gleichzeitig in einigen Zuständen und in verschiedenen Entwicklungsrichtungen leben würden.
Vielleicht Deja-vu, in verschiedenen Zuständen geschehene Ereignisse, das Leben des Mensches in jetziger Zeit. Das heißt, wenn mir oder anderem Mensch ein Ereignis bekannt vorkommt, müssen wir es als ein in anderer Weise geschehenes Ereignis annehmen.
Da solche Information von der Erkenntnis mit der Verspätung wahrgenommen wurde, geschehen die Doppelgefühle.
Ich meine, dass man sich um diese Ereignisse nicht sorgen musst, genauer, sich von zukünftigen Fehlern, von unrichtigen Wirkungen zu hüten und es annehmen und vollziehen.

16.08.2012



Gelesen: 1724

Kommentare: 0
Bitte teilen Sie und Ihre Meinung zu diesem Artikel mit