Artikel

Das Leben - Eine Art Prüfung

Font:      

Als ich den Koran las, begegnete ich Suren über die Entstehung des Menschen.
1- Ist (nicht) über den Menschen eine Spanne der endlosen Zeit gekommen, in der er nichts Nennenswertes ist?
2- Wir haben den Menschen ja aus einem Samentropfen, einem Gemisch erschaffen, (um) ihn zu prüfen. Und so haben Wir ihn mit Gehör und Augenlicht versehen.
3- Wir haben ihn ja den (rechten) Weg geleitet, ob er nun dankbar oder undankbar sein mag. (Sure 76, Vers 1-2-3).
In dieser Sure sind sehr geheime und wertvolle Informationen vorhanden. Hier wird die Aufmerksamkeit auf die lange Erschaffung des Menschen durch Gott gelenkt, obwohl es nichts gab. Als Gott den Menschen erschaffen wollte, schaffte er Adam aus Erde und den Rest der Menschheit aus Samentropfen. Er schaffte den Menschen und prüft diesen, unabhängig davon, ob er sine Erschaffung vergisst und sich der Berühmtheit hingibt. Er gab den Menschen die Fähigkeit wie Sehen und Hören und andere ersichtliche und verdeckte Eigenschaften und Organe, damit der Körper ihm dienlich ist. Weshalb wurde der Mensch erschaffen? Die Antwort auf diese Frage kennt niemand - weder der Mensch, noch andere Lebewesen im Universum. Diese Information verleitet uns dazu, zu denken, dass der Mensch woanders erschaffen wurde. Er wurde nur auf die Erde transportiert. Vor dem Menschen war das Leben anders. nach der Erschaffung des Menschen hat sich auf der Erde und im Himmel vieles geändert, die Pflanzen- und Tierwelt wurden erschaffen. De Mensch passte sich dem Leben an und danach wird die Aufgabe klar. In der vorstehenden Sure ist auch die Wirkung der Engel auf diese Aufgabe spürbar.
Der Zweck dieser Sure ist offensichtlich: Gott prüft den Menschen mir subjektiven und objektiven Gaben. Schließlich treffen die Menschen ihre eigenen Entscheidungen selbst.



Gelesen: 1066

Kommentare: 0
Bitte teilen Sie und Ihre Meinung zu diesem Artikel mit